Kinderbibeltag

„Denn heut ist Kinderbibeltag…“ so  sangen 23 Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren begeistert am letzten Samstag im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde in Auringen. Wie jedes Jahr hatte sie zu einem Kinderbibeltag von 10 bis 15 Uhr eingeladen. Unter dem Thema ‚Gott rettet Jona‘ beschäftigten sich die Kinder an diesem Tag mit der spannenden Erzählung des Propheten Jona. Der Kinderbibeltag war in wochenlanger Arbeit von Pfrn. Bea Ackermann mit ihrem zehnköpfigen Kindergottesdienst-Team vorbereitet worden. In vier Gruppen beschäftigten sich die Kinder mit der Jonageschichte, wobei es jeweils spezielle Angebote für die jüngeren und älteren Kinder gab. Nach einer gemeinsamen Fantasiereise im ‚Fischbauch des Jona‘, den die Kindergottesdienstmitarbeiterinnen fantasievoll aus Zelten und Decken hergestellt hatten, erzählten die Jüngeren von ihren Ängsten und überlegten, was der Jona gebetet haben könnte. Die Älteren schrieben ihren eigenen Klagepsalm.

In einer zweiten Gruppe bauten die Jüngeren mit Bauklötzen die Stadt Ninive. Als Zeichen dafür, dass Gott barmherzig ist und verzeiht und dass jeder Mensch für ihn wichtig und wertvoll ist, durften die Kinder einen Edelstein in die Stadt legen. Als Abschluss und Zusammenfassung der Geschichte übten sie einen lustigen Jona-Rap ein. Die Älteren überlegten sich, welche guten Vorsätze die Menschen in Ninive nach der Strafpredigt des Jona gefasst haben und schrieben diese auf große Denkblasen, die, an Stöcken befestigt, Teil des Familiengottesdienstes waren. Begeistert bastelten Ältere und Jüngere ein Windlicht mit Walen in Serviettentechnik und einen originellen ‚Fang-den-Jona-Becher‘. Danach gab es ein leckeres Mittagessen mit Nudeln und drei verschiedenen Saucen. Carlotta Vetter und drei Konfirmanden halfen dabei tatkräftig mit. Nach dem Essen übten die Jüngeren einen fantasievollen Wellentanz ein und die Älteren gestalteten den Jonapsalm mit Orff-Instrumenten. Alle Ergebnisse flossen am nächsten Tag in den lebendigen und fröhlichen Familiengottesdienst ‚Gott rettet Jona‘  ein, in dem auch die beiden Kindergottesdienstkinder Nika Dillenberger und Ella Trenkler getauft wurden. Der Familiengottesdienst begann mit dem Dialog zweier Matrosen, die damals mit auf dem Schiff waren, in das Jona eingestiegen war. Die Gottesdienstbesucher waren begeistert von den Beiträgen der Kinder, die zeigten, wie viel sie von der Jonageschichte mitbekommen haben und vieles daraus auch auf ihr eigenes Leben übertragen konnten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s