Senioren-Gottesdienst

Zum 5. Mal fand am Sonntag, den 5.8.2018 in der evangelischen Kirche Auringen ein Seniorengottesdienst statt. Vor vier Jahren hatte Pfrn. Bea Ackermann diesen besonderen Gottesdienst gestartet, um zu zeigen, dass für die Gemeinde, in der es viele Angebote für Kinder und junge Familien gibt, auch die Senioren eine ganz wichtige Rolle spielen.

Vorbereitet werden die Seniorengottesdienste von Pfrn. Bea Ackermann zusammen mit Kirchenvorsteherin Helga Radon und Marianne Lehmann, die beide die Erfahrungen ihrer Arbeit mit Senioren in ein Predigtgespräch einbringen. Der diesjährige Seniorengottesdienst stand unter dem Thema „Immer geht ne neue Tür auf“-  in Anlehnung an das aktuelle Lied von Mark Forster. Manchmal fielen Türen ganz plötzlich zu durch den Tod eines Menschen oder eine lebensbedrohliche Diagnose, da sei es dann ganz wichtig, dass Menschen da seien, die zuhören, trösten und ermutigen, betonte Pfrn. Ackermann im spannenden Predigtgespräch.

Auch der Glaube sei in diesen Situationen ein wichtiger Halt, denn Gott sei gerade denen nahe, die ganz unten sind und helfe ihnen, eine neue Tür zu öffnen. Marianne Lehmann erzählte dazu die bewegende Geschichte einer älteren Frau, die innerhalb von zwei Jahren Mann und Sohn verloren hatte und sich ganz in ihre Trauer einschloss. Durch die Freundschaft mit einem herumstreunenden Hund, den sie später zu sich nahm, gewann sie wieder neue Lebensfreude.

Dass ein Altersheim nicht unbedingt bedeuten müsse, dass die letzte Tür zugefallen sei, verdeutlichte Helga Radon eindrücklich am Beispiel einer 98 Jahre alten Auringerin, die in einem völlig schlechten körperlichen und seelischen Zustand in ein Heim kam und dort nach nur wenigen Wochen sich auf wundersame Weise erholte. Die neue Umgebung und der Kontakt zum Pflegepersonal und den Mitbewohnern und die Unterhaltungsangebote taten ihr ausgesprochen gut, sie konnte nach neun Monaten Bettlägerigkeit sogar wieder laufen. Pfrn. Ackermann bedankte sich bei Marianne Lehmann und Helga Radon für die ermutigenden Beispiele, die zeigten, dass hinter jeder zugeschlagenen Tür neue Lebensmöglichkeiten warten.

Im Anschluss an den Gottesdienst standen die zahlreichen Gottesdienstbesucher noch lange bei strahlendem Sonnenschein beim Kirchencafé, zu dem die Gemeinde an jedem 1. Sonntag des Monats einlädt.Senioren-Gottesdienst 2

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s